logo_wisu

Zweiter Berliner WiSU-Branchentreff Literatur 2017
„Zusammen arbeiten. Kooperations- und Genossenschaftsmodelle“
16. bis 19. November 2017
Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin
Eintritt frei

Berlin, 15. November 2017 - Der Branchentreff Literatur versammelt die Solo-Selbständigen der Literaturbranche zum Überlebenstraining: Alternative Formen der Arbeitsorganisation, Kooperation und Genossenschaftsmodelle stehen in diesem Jahr im Blickpunkt der  Arbeitsgruppen, Panels, Vorträge und Workshops. Im Projektemarkt findet das Crowd-Prinzip unmittelbar praktische Anwendung.

Die Teilnahme am gesamten Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist zwingend (begrenzte Teilnehmerzahl).

Hier geht es zu ANMELDUNG und PROGRAMM:
www.literaturszene.berlin/branchentreff

Programm-Beispiele:

Donnerstag, 16.11.2017
17:00-19:00 Uhr, K2, „Vom Roman zum Drehbuch“, Workshop mit Katja Mischke: Anders als im Roman, in der die entscheidende Substanz der Ausbau aller Beziehungen und Gefühle zwischen den Charakteren ist und sich beim Lesen das individuelle Kopfkino abspielt, sind es im Film Produzent, Regisseur und Schauspieler, welche Entscheidungsgewalt über die Kameraperspektive, Hintergründe, Filmmusik und Emotionen haben. Wie ein Autor sich der Herausforderung stellt, aus seinen Texten ein Skelett zu entwerfen, eine Rohkonstruktion, ohne Farbe und bar jeder überflüssigen Emotion und dennoch der Geschichte seinen individuellen Fingerabdruck geben kann, das zeigt dieser Workshop.

17:00-20:00 Uhr, K3, „Kunden gewinnen und halten“, Workshop für Lektor*innen und Übersetzer*innen mit Birgit Scheuch: Die meisten Freiberufler*innen graust es eher vor der Akquise, als dass sie sich darauf freuen würden. Ziel dieses Workshops ist eine halbwegs entspannte Haltung zu dem Thema: Wie fange ich’s überhaupt an? Welche schrägen Überzeugungen durchkreuzen heimlich meine Pläne? Und wie integriere ich die Kundengewinnung in meinen unternehmerischen Alltag?

In Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt.

Der Branchentreff Literatur wird von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem EFRE-Fonds gefördert.

Lettrétage e. V. | Projekt WiSU | 030-695 64 833 |

 

Pressekontakt:
Margarete Schwind 030 31 99 83 20 ms@nullschwindkommunikation.de