Cover_Lügen

Ilinca Florians Roman Als wir das Lügen lernten nimmt den Leser mit auf eine  Reise ins Bukarest der achtziger Jahre und dem sozialistischen Alltag einer Familie kurz vor dem Sturz des Ceaușescu-Regimes. Als Studiogast in der Sendung “Der Tag” (Deutsche Welle TV) spricht sie über ihren Roman, der zugleich ihr literarisches Debüt ist.

Wann: Freitag, 27. April 2018, 21.00 Uhr

Wo: Deutsche Welle TV: Der Tag

Das Buch
Als wir das Lügen lernten ist das literarische Debüt der Autorin Ilinca Florian. Es handelt vom Leben einer Familie kurz vor dem Sturz des Ceaușescu-Regimes. Der feinen Zeichnung ihrer oft skurrilen Charaktere merkt man an, dass Ilinca Florian in den vergangenen Jahren auch als Drehbuchautorin gearbeitet hat. Unter anderem wurde die Tragikomödie Blind & Hässlich, die sie mit dem Regisseur Tom Lass entwickelte, auf dem Filmfest München ausgezeichnet. Entsprechend filmisch durchdacht ist im Roman der dramaturgische Wechsel vom unbeschwerten Ferienaufenthalt am Schwarzen Meer zum Alltag in Bukarest unter einer spätsozialistischen Diktatur.

Die Autorin Ilinca Florian wurde 1983 in Bukarest geboren. Sie ist in Innsbruck aufgewachsen, ging nach dem Abitur nach Berlin und arbeitet dort als Schauspielerin (u.a. am Gripstheater) und Drehbuchautorin.

 

Pressekontakt:
Margarete Schwind, Tel.: 030 31 99 93 20 // 0171 991 7714, ms@nullschwindkommunikation.de