Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Kampagne Vorsicht Buch!

Seit Anfang 2015 unterstützen wir den Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.  in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Vorsicht Buch!  Diese Kampagne ist eine bundesweite Initiative der gesamten deutschen Buchbranche, die imBild1_Logo Vorsicht Buch März 2013 auf der Leipziger Buchmesse startete. Ziel von Vorsicht Buch! ist es, Menschen für Bücher zu begeistern und den Buchhandel vor Ort zu stärken.

Ein kleiner Teil der Initiative ist die Aktion „Mein Herzbuch“. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat zusammen mit der Stiftung Lesen anlässlich des 20. UNESCO Welttags des Buchs am 18. März 2015 die Kampagne gestartet. Leser und Leserinnen sind dazu aufgerufen ein Foto von sich und ihrem Lieblingsbuch aus den letzten 20 Jahren auf der Webseite www.meinherzbuch.de hochzuladen.  Die Aktion läuft noch bis Jahresende.

 

Literaturwerkstatt Berlin – Deutsches Zentrum für Poesie

Seit 20 JahreLogo Deutsches Zentrum Poesien kümmert sich die Literaturwerkstatt Berlin um Poesie aus aller Welt. Sie ist in Berlin DER Ort für diese Gattung – und DAS Kompetenzzentrum par excellece. Seit Mitte 2013 kämpft sie für ein vom Bund getragenes Deutsches Zentrum Poesie in Berlin.

Höhepunkt der Kampagne: das internationale poesiefestival berlin im Juni 2013. Dort ließen sich viele Freunde und Unterstützer des Projekts für die Fotoaktion “Der Poesie ein Haus” ablichten und bezeugten mit ihren Bild ihre Unterstützung für das DZP. Die Mauern des Lego-Zentrums stehen – fehlt noch das Dach! Damit bald Richtfest ist, suchen wir Fotos – etwa so!

Die internationale Fotoausstellung “Wozu Poesie” hatte während des Festivals Premiere. Dichter aus 47 europäischen Ländern setzten dafür Poesie, Gesellschaft und Heimat miteinander in Bezug. Provokant, wie diese “europäische Polyphonie” ist, entfacht sie die Diskussion über den Stellenwert zeitgenössischer Dichtung. Die Frankfurter Buchmesse ist die nächste Station der Ausstellung. Ausstellungsinitiator, der Künstler Sergey Shabohin aus Weißrussland und die deutsche Dichterin Sabine Scho werden dabei sein.

Termin : Mittwoch, 9. Oktober 2013, 16.30 Uhr Halle 5.0 E 81

Danach wandert “Wozu Poesie?” weiter, zum Bücherherbst Leipzig und in die Welt. Und sicher auch in eines der vielen schon existierenden Poesiezentren weltweit.

Wir sprechen mit Politikern aller Parteien auf Bundes- und Landesebene über die Realisierung des Vorhabens. Von allen Seiten wurde uns signalisiert, dass der Plan umgesetzt werden sollte.