crowd-splash2

100 Autoren 12 Wochen im Omnibus auf Lesereise quer durch Europa und Türkei – von Mai bis Juli 2016

Tour startet am 2. Mai in Helsinki / Unterwegs durch 14 Länder zu 50 Orten – von Finnland über Deutschland, Österreich, Balkan-Route bis Zypern, von Großstadt bis Almhütte / Literatur als fahrendes Fest der Kommunikation und Interaktion

Berlin, 15. April 2016 – 12 Wochen werden über hundert Autorinnen und Autoren aus ganz Europa auf eine Bus-Lesereise quer durch den Kontinent gehen – vom hohen Norden in Finnland über Deutschland, Österreich, entlang der „Balkan-Route”, über die Türkei und Griechenland bis nach Zypern. Insgesamt kommen sie durch 14 Länder und zu mehr als 50 Stationen. Die Reise beginnt am 2. Mai in Helsinki und endet am 24. Juli in Limassol, Zypern.

Mit dabei sind Autoren aller Altersstufen und Genres – bekannte wie unbekannte (von deutscher Seite u.a. Artur Becker, Maria Cecilia Barbetta). Nicht die Namen waren bei der Auswahl wichtig, sondern die Vernetzung und Präsenz in ihren Ländern und Communities. Viele von ihnen nehmen kulturelle Zwischenpositionen ein durch ihre Herkunft und Mehrsprachigkeit.

Unter dem Motto: “Creating Other Ways of Dissemination” – CROWD – wollen diese Autoren andere Wege finden, um miteinander und mit anderen Menschen aller Himmelsrichtungen, Bildung und kultureller Prägung in Kontakt zu kommen. Also auf Deutsch: „Andere Wege der Verbreitung schaffen”, Literatur wird hierbei als Werkzeug zur Begegnung verstanden. Der Bus wird auf dem Weg literaturferne wie -nahe Orte ansteuern: Literaturhäuser und literarische Institutionen genauso wie Schulen, Krankenhäuser und Universitäten, ebenso Dörfer, Gemeinden, Marktplätze und Almhütten. Man wird einander zuhören, mit dem Publikum reden oder mit allen zusammen essen. Geplant sind Dutzende von Lesungen, Vorführungen, Diskussionen und Workshops. Es wird ein großes unkonventionelles „fahrendes Fest” der Interaktion und Kommunikation: Literatur als Gesprächsangebot.

Auf der Reise entsteht eine riesige „Schriftrolle”, die von den AutorInnen gemeinsam oder getrennt, assoziativ oder geplant, beschrieben wird. Der allmählich wachsende Text wird als Sinnbild und Idee von Literatur – als Miteinander verschiedener Entwürfe – an jedem Haltepunkt entrollt und weiterbearbeitet.

Die Etappen:

2.Mai -21.Mai : Finnland, Norwegen, Schweden, Dänemark

22.Mai -12. Juni: Deutschland, Polen, Tschechische Republik

13.Juni- 4. Juli : Österreich, Slowenien, Serbien, Bulgarien

5.Juli -24. Juli: Türkei, Griechenland, Zypern 

 

Die Reise: Wer reist mit wem wie lange?
Die Autoren fahren in wechselnden Gruppen zu je acht Personen ca. eine Woche zusammen. An jeder Station werden neben den reisenden Schriftstellern aus allen teilnehmenden Ländern, verschiedener Genres, Sprachen und Altersstufen örtliche Autoren und Künstler in die CROWD-Aktivitäten involviert. Die Idee hierbei: durch persönliche Begegnungen vor Ort und digitale Nachhaltigkeit per Apps, Blogs und Videos.  Zur Busreise wird auch eine APP mit allen Stationen der Reise, Information zu allen teilnehmenden Autorinnen und örtlichen Organisations-Partners, sowie multimedialen Inhalten der Events erscheinen (Veröffentlichung geplant für den 22.4.2016).

Die OMNIBUS-Lesereise wurde initiiert durch CROWD, ein Netzwerk von literarischen Aktivisten, das von Lettrétage (Deutschland), Forum Stadtpark Österreich), Nuoren Voiman Liitto (Finnland) und Ideogramma Zypern) gegründet wurde. Als Non-Profit-Organisation stärkt das Netzwerk den nationalen und internationalen Austausch von Veranstaltern, Autoren, Übersetzern, Kulturvermittlern sowie –politikern. Darüber hinaus ermöglicht CROWD dem europäischen Publikum Einblicke in die Vielfalt der heutigen europäischen Literaturszenen in Echtzeit – sowohl digital als auch persönlich. CROWD ist dezentral und nicht-hierarchisch organisiert und will die europäischen Literaturszenen nicht nur weiter entwickeln, sondern vor allem Neues und Aufregendes darin entdecken.

CROWD wird u.a. durch das CREATIVE EUROPE Programm der Europäischen Union kofinanziert, die OMNIBUS-Lesereise wird u.a. durch die Kulturstiftung des Bundes, die Stiftung Preußische Seehandlung, das Kulturministerium Brandenburg, das Kulturamt der Stadt Frankfurt/Oder, Bundeskanzleramt Österreich (Kunst), Norden (Nordic Culture Point), Das Land Steiermark (Kultur, Europa, Außenbeziehungen), die Senatsverwaltung für kulturelle Angelegenheiten (Berlin), die Hamburgische Kulturstiftung, Graz Kultur, Opetus- ja kulttuuriministeriö, British Council, Cyprus Tourism, Miđstöđ íslenskra bókmennta (Icelandic Literature Center), Landesmittel Schleswig-Holstein, die Norwegisch-Deutsche Willy-Brandt-Stiftung (Den norsk-tyske Willy-Brandt-stiftelsen), Goethe Institut (Finland, Sweden and Czech Republic), Austrian Embassy Helsinki, FILI (Finnish Literature Exchange), Norwegian Embassy (Athens), Norwegian Institute at Athens, NORLA, cyta, Heart Cyprus, DanishArts.dk, Le gouvernement du grand-duché de Luxembourc (Ministère de la Culture), sowie das das Österreichische Kulturform Berlin gefördert. Sponsor: VBKI (Wir unternehmen Berlin)

Weitere Informationen:
Unter dem Hashtag #crowdlitbus finden Sie auf allen gängigen Social Media Kanälen Neuigkeiten der CROWD-Omnibus-Lesereise (Facebook, Twitter, Instagram etc.)

Kurze Übersicht zur Reise:

http://crowd-literature.eu/omnibus-2/ 

Interviews und O-Töne der mitreisenden Autoren:

http://crowd-literature.eu/tag/one-is-a-crowd/ 

 

Pressekontakt:
Sabine Schaub, Schwindkommunikation, Tel: 030 31 99 83 40, mobil: 0172 799 7566, Knesebeckstraße 96, 10623 Berlin s.schaub@nullschwindkommunikation.de